Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen

Der Bereich der Gesundheitswirtschaft ist einer der wichtigsten Wirtschafts- und Beschäftigungssektoren der Region. Mehr als 24.300 Angestellte (über 17 % der Arbeitnehmer) und zahlreiche Selbstständige sind alleine im Kerngebiet der Gesundheitsregion in diesem Sektor tätig. Die Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen ist die Plattform für Institutionen, Unternehmen und Kommunen sowie die Beschäftigten der Gesundheitswirtschaft. Bereits heute sind viele Kliniken, Ärzte, Verbände, Unternehmen sowie Forschungs- und Fortbildungseinrichtungen Mitglieder des Vereins Gesundheitsregion Göttingen e.V., der Motor und Ideengeber für die Gesundheitsregion ist. Der so geförderte, interdisziplinäre Austausch der Akteure dient einer stetigen Verbesserung der medizinischen Versorgung in der Gesundheitsregion und darüber hinaus.

Ziel der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen ist es, die regionalen Akteure aus allen Sektoren des Gesundheitswesens in einem aktiven Netzwerk zu vereinen und die Versorgungsstrukturen in der Gesundheitsregion zu fördern und zu optimieren. Gemeinsam werden zukunftsorientierte Kooperationen und Projekte entwickelt und umgesetzt, die eine optimale medizinische Versorgung der Bevölkerung gewährleisten sollen. Besonders im Hinblick auf den demografischen Wandel und die rückläufigen Bevölkerungszahlen ist das fachkundige Handeln in diesem Bereich notwendig. Die Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen umfasst Stadt und Landkreis Göttingen und den Landkreis Northeim. Die Einwohner dieser Region sollen nachhaltig zum Thema Gesundheit informiert und unterstützt werden.

Die inhaltliche Ausrichtung und die Schwerpunkte der aktuellen Arbeit der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen wird derzeit in folgenden Themengruppen abgebildet: Prävention mit den Untergruppen Prävention für Kinder und Jugendliche, Psychische Gesundheit und Betriebliches Gesundheitsmanagement, sowie die Themengruppen Aus- und Weiterbildung und Pflege/Versorgungskonzepte. Ferner gibt es als Veranstaltungsreihe, das „Gesundheitsforum“ der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen und eine jährliche Gesundheitskonferenz. Die Gesundheitsforen behandeln aktuelle Themen und sind sowohl für Mitglieder als auch Interessierte der Region geöffnet. Die Themen werden mittels Impulsreferaten präsentiert und anschließend diskutiert.

 

 

Zahlen, Daten und Fakten

Fläche: Stadt Göttingen 116,89 km2 Landkreis Göttingen 1.753,29 km², Landkreis Northeim 1.266 km²
Einwohner: Stadt Göttingen 119.177 (2016)Landkreis Göttingen 329.538 (2015) ehem. LK Osterode 73.885 (2015), LK Northeim 133.894
Bevölkerungsdichte: (Stadt Göttingen) 1.020 EW/km², (LK Göttingen) 187 EW/km², (Osterode) 116 EW/km²

 

Regionsgliederung: Den Kernraum der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen bilden die Stadt Göttingen sowie die Landkreise Göttingen und Northeim. Der LK Göttingen hat 39 Gemeinden. Die Stadt Göttingen hat 18 Stadtbezirke und 9 Ortschaften. Der LK Northeim hat 11 Gemeinden.
Beschäftigte im Gesundheitswesen: > 24.300 Personen
Krankenhäuser (inkl. Reha): 26

Kontakt:

GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung
und Stadtentwicklung Göttingen mbH

Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen

Dr. Corinna Morys-Wortmann/ Corinna Engelke / Iris Lange
Bahnhofsallee 1b
37081 Göttingen

Fon: +49 (0)551 – 54743 - 294
Fax: +49 (0)551 – 54743 – 20
engelke[at]gesundheitsregiongoettingen.de
www.gesundheitsregiongoettingen.de